English Drama Group

"There is no real ending. It's just the place where you stop the story."

Frank Herbert

 

Beschreibung der Arbeitsgemeinschaft

Der English Drama Club unter der Leitung von M. Raguenet trifft sich jeden Mittwoch um 13.50 Uhr im Theatersaal (1-27).

Die AG möchte alle Teilnehmer mit der Macht der Körpersprache in Verbindung mit dem gesprochenen Wort vertraut machen: die Grundlagen des Theaterspielens! Eine besondere Herausforderung stellt die Fremdsprache dar, deren Ausdruck geschärft wird. Das Ensemble des Drama Clubs entwickelt seine Stücke selbst und auch die Inszenierung ist in vielen Teilen ein Ergebnis des gesamten Teams.

Can friends be lovers or lovers be friends? (2019)

 

Parents have secrets too (2018)

Eine deutsche Austauschschülerin kommt in London bei ihrer Gastfamilie Bond an und muss trotz enormen Enthusiasmus erfahren, dass ihr Partnerschüler überhaupt keine Lust darauf hat, mit ihr seine Zeit zu verbringen.

Die Eltern sind auffallend viel beschäftigt und offensichtlich wissen weder Mutter noch Vater von den wahren Tätigkeiten des anderen. Das führt zu ungeahnten Komplikationen, in denen die Kinder und die deutsche Austauschschüler verwickelt werden. Der Name BOND ist nur ein Hinweis auf ein unerwartetes Ende.

 

Beschreibung des Theaterstücks "Of Angels and Devils" (2017)

Eine Sechzehnjährige lügt ihre Eltern an, um auf eine Party gehen zu können, auf der getanzt, Alkohol getrunken und geflirtet wird. Doch wie endet diese Geschichte?

Unter der Leitung von Maike Raguenet nahm sich die English Drama Group des Albertus-Magnus-Gymnasiums dieser Geschichte an und führte sie dreimal im Sommer 2017 auf. Dabei konnten die Zuschauer per Votum entscheiden, ob ein happy ending oder bad ending gespielt werden sollte. Eine interessante Idee, die den Jungschauspielern einiges Können abverlangte.

Die Handlung beginnt mit einem Gespräch zweier Klassenkameraden: Rob lädt seine neue Mitschülerin Claire zu einer Party ein, von der ihre Eltern nichts wissen dürfen, weil Rob keinen guten Ruf genießt. Engel und Teufel streiten nun um ihre Seele. Nachdem das Teufelchen der verliebten Claire die Argumente geliefert hat, die sie hören möchte, lügt sie ihren Eltern etwas von einem „fashion project for art lesson“ vor, weswegen sie bei einer Freundin übernachten müsse.

Und dann läuft alles anders …

Musikalisch unterstützt wurden die Darsteller und Darstellerinnen der siebten und achten Klasse von der Big Band unter der Leitung von Guido Bähr. Die Technik-AG des Albertus-Magnus-Gymnasiums sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Ein großer Dank gilt allen, die dieses spannende und toll umgesetzte Projekt durch ihren Einsatz ermöglicht haben.

 

nach oben