Umwelt-AG

"Unser Planet ist unser Zuhause, unser einziges Zuhause. Wo sollen wir denn hingehen, wenn wir ihn zerstören."

Dalai Lama

Beschreibung der Arbeitsgemeinschaft Umwelt

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es die Umwelt AG am Albertus Magnus Gymnasium. Wir setzen uns für einen respektvollen Umgang mit der Natur ein und wollen dazu bei unseren Mitschülern und Lehrern mehr Umweltbewusstsein wecken. Ein weiteres Ziel ist die Mitarbeit an einer umweltgerechten Gestaltung der Schulumgebung. So wurden im  vergangenen Schuljahr Lebensräume für Tiere des Schulumfeldes geschaffen: zum Beispiel Fledermauskästen, Nisthilfen für Wildbienen und Ruheplätze für Nützlinge sowie Nistkästen für Vögel und Futterhäuschen für die kalte Jahreszeit. Am Tag der offenen Tür durften die Besucher Vogelfutter mit der Umwelt-AG zubereiten. Außerdem ist uns wichtig, dass mit Ressourcen und Material schonend umgegangen wird. Ein aktuelles Projekt ist hier der Entwurf von Aufklebern für Mülleimer.

Eine Homepage, welche die Arbeit der AG dokumentieren wird, ist gerade am Entstehen (bitte beachten Sie, dass es sich um eine externe Seite handelt):

https://umweltschutzamamg.wordpress.com/

 

Für den Schutz der Eisbären

- die Umwelt-AG stellt eines ihrer Projekte vor

Der Eisbär ist bedroht, denn das Packeis auf dem er seine Beute jagt, schmilzt zunehmend wegen der Klimaerwärmung! Darum hungern viele Eisbären und dringen in die menschlichen Siedlungen der Arktis ein. Dort bekommen die Bewohner Angst und erschießen oft die Eisbären. Deshalb unterstützen wir, die Umwelt-AG des AMG, den WWF. Diese Organisation bildet Eisbär-Ranger aus und schickt diese in die Siedlungen, um zu verhindern, dass Eisbären getötet werden. Außerdem werden die Tiere mit GPS-Empfängern versehen, um mehr über ihre Wanderungen zu erfahren. Für diesen Zweck haben wir eine Bronze-Eisbärenpatenschaft übernommen. Um Geld zu sammeln, haben wir einen Kuchenverkauf durchgeführt. Mit dem Erlös können wir unsere Patenschaft 10 Monate halten!

Die Schüler der Umwelt-AG.

nach oben