Musicalaufführung

Am Donnerstag, den 11. Juli und am Freitag, den 12. Juli 2019 führen wir jeweils um 20 Uhr in der Waldsaumhalle Oberweier unsere neue Musicalproduktion auf.

Cantus-Verlag

Das Musical am AMG ist ein über Jahre gewachsenes und etabliertes Projekt, das von den Schülerinnen und Schülern ebenso wie von den Lehrern als wichtiges gemeinschaftsstiftendes Element des Schullebens empfunden wird. Leider ist unser Schulhaus räumlich aber nicht für eine solche Veranstaltung geeignet, weswegen wir jedes Mal vor der Herausforderung stehen, einen passenden Saal sowie Licht- und Tonanlage anzumieten und dies zu finanzieren.

Vorverkauf für das Musical „Der große Gatsby“

Für die beiden Aufführungen in der Waldsaumhallte Oberweier am 11. und 12. Juli um 20 Uhr können zwischen 5.7. uns 9.7. jeweils in der ersten und zweiten großen Pause Karten im Vorverkauf zu 8 €/4 € (Erw./Erm.) im Nordfoyer des AMG erworben werden. Geeignet ist das Stück für Kinder ab 12. Die Abendkasse ist vor den Vorstellungen ab 19 Uhr geöffnet.

Das Stück:

New York, 1923, bunte Lichter, fliegende Geldscheine, hübsche Frauen im Charleston-Look, schnelle Autos, rauschende Feste trotz Prohibition Cocktails und Jazzmusik, der Beweis, dass der „American Dream“ lebt – ein Traum für jeden Mann vom Lande. So auch für Nick Carraway. Er ist jung, abenteuerlustig, unvoreingenommen, möchte reich werden und ein Mädchen finden. Der aus Pennsylvania stammende und als Erzähler fungierende Nick möchte sein Glück in der großen Stadt machen. Big Apple bietet ihm die besten Voraussetzungen. Er hat ein Haus gleich neben der protzigen Villa des Protagonisten Jay Gatsby gemietet. Sein neuer Nachbar veranstaltet täglich Partys und jeder, der etwas auf sich hält, kommt. Einladungen oder gar eine Gästeliste gibt es nicht. Dekadenz, krankhafter Egoismus und absurdes Börsenspiel … „Wir glauben nicht an Liebe, wir glauben nur an Geld …“ (Info des Cantus-Verlages). Claus Martin adaptiert für sein Musical den berühmten Roman von F.S. Fitzgerald mit einigen passenden Seitenhieben auf zeitgenössische Themen. Die Musik wiederum ist angelehnt an die angesagten Musikrichtungen der 20er-Jahre.

Beteiligte Arbeitsgemeinschaften:

In der Bläsergruppe  lernen Fünft- und Sechstklässler erstmals ein Blasinstrument spielen. Zunächst üben sie in der kleinen Gruppe ein- und mehrstimmige Stücke ein, später dürfen diejenigen, die sich sicher fühlen, bei den „Großen“ in der Bigband mitspielen. Diese Erfahrung stärkt das Selbstwertgefühl der Kinder ungemein und für viele ist es ein Ausgleich für den Schulalltag.

In der Bigband  musizieren Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 12 gemeinsam mit Lehrern. Das große Ziel der gemeinsamen Aufführung am Schuljahresende motiviert und schweißt zusammen. Die Bigband ist der Fels in der Brandung des unruhigen Schullebens, viele sind ihre ganze Schulzeit über dabei, nicht selten übernehmen in der Endprobenphase oder bei Probentagen ältere Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich die Proben einzelner Instrumentalgruppen.

Die Musical-AG  stellt die Schauspielerinnen und Schauspieler. Diese Truppe von 11- bis 16-Jährigen muss sehr vielseitig sein, denn zusätzlich singen, choreografieren und tanzen sie. Unerfahrenere Sängerinnen und Sänger können zunächst im Chor Erfahrungen sammeln, ihre Stimme entwickeln und ihr Selbstbewusstsein aufbauen. Wer schon sicherer ist, wird mit einem Duett oder einem Solo betraut. Die Kinder können hier viel mitgestalten und sich als geschätztes Mitglied der Gruppe erleben.

Die Technik-AG  ist die Gruppe, die sich um Ton und Beleuchtung bei Schulfesten und Vorführungen kümmert. Das Team, das in der Hauptsache aus Mädchen und Jungen der achten und zehnten Klasse besteht, arbeitet sehr eigenverantwortlich eng mit den AG-Lehrern zusammen und beeindruckt durch seinen Teamgeist. Selbst ehemalige Schülerinnen und Schüler helfen immer wieder gerne bei Events mit.

nach oben