Schreibwettbewerb

Auch im Schuljahr 2018/19 beteiligten sich wieder Schülerinnen des AMG am Schreibwettbewerb der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe.

Die vorgegebenen Themen „Mut“ oder „Armut“ wurden dabei auf ernsthafte und gleichzeitig phantasievolle Weise von den teilnehmenden Schülerinnen aufgegriffen und führten zu ganz unterschiedlichen Geschichten und Schwerpunkten.

Schulsiegerin der neunten Klassen wurde Katharina Schubert aus der 9B, deren Text von Verzagtheit und Mut bei einem Klaviervorspiel handelt und sich Ängste und deren Überwindung zum Thema macht.

In der Unterstufe gewannen den schulinternen Wettbewerb Antonia Mahr, Helene Kern und Hannah Dürr, alle drei aus der 6c. Für ihren Aufsatz „Asha und Paula – zwei Welten“ wurde Antonia Mahr zusätzlich von der Jury des Schreibwettbewerbs in der Altersklasse 6. und 7. Klasse der dritte Preis aller Teilnehmer zuerkannt. Antonias Text findet damit auch seinen Platz in einem Buch aller Preisträger.

Auch wenn die offizielle Preisübergabe, die am 17. Oktober in den Räumen der Literarischen Gesellschaft im PrinzMaxPalais stattfinden wird, noch aussteht, gab es am AMG schon eine interne Preisverleihung durch Herrn Obermann, der neben seinen Glückwünschen auch Urkunden und Büchergutscheine überreichen konnte.

Die ganze Schule freut sich mit den Preisträgerinnen über ihren Erfolg.

nach oben