Reparatur Workshop

Smartphone-Display kaputt? Dann ist – je nach Modell - Reparatur und Austausch so teuer, dass oft ein neues Gerät her muss. Die Auswirkungen sind bekannt: gesundheitsschädlicher Elektroschrott sammelt sich an und für eine neues Handy werden seltene Rohstoffe benötigt.

Dass es auch anders geht, demonstrierte Eren Ötztürk aus der Kursstufe 1 am Nachmittag des 16. Juli am AMG. Im Rahmen des Seminarkurses führte der Experte einen Reparatur-Workshop für seine Mitschüler durch. Diese übten in Gruppen Smartphones auseinander- und anschließend wieder zusammenzubauen. Das Ziel war, die Schülerinnen und Schüler damit vertraut zu machen, wie man mit sehr feinen Werkzeugen und einigen Tricks Displays austauscht und auf welche kritischen Stellen man achten muss.

Danach konnten sich einige Teilnehmer sehr gut vorstellen, dies im Bedarfsfall auch bei ihren eigenen Geräten durchzuführen, wohingegen andere der Meinung waren, dass es zu viel Feinarbeit erfordert und sie deshalb eine eigene Reparatur lieber nicht riskieren würden.

nach oben