Oberrheinsiegel

Das Land Baden-Württemberg zeichnet das AMG für seine herausragende grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit dem Oberrheinsiegel aus.

Am 24. Januar wurde das AMG im Rahmen eines virtuellen, aber dennoch feierlichen Arbeitstreffens von Kultusstaatssekretär Volker Schebesta MdL und Madame la Rectrice Élisabeth Laporte der Akademie Straßburg mit dem Oberrheinsiegel ausgezeichnet.

Das Albertus-Magnus-Gymnasium ist somit eine von 37 Schulen aller Schularten in Baden-Württemberg, deren Engagement für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in allen Bereichen des schulischen Lebens in dieser Form gewürdigt wurde.

Durch die Auszeichnung wurde uns bewusst, wie viele Aktivitäten von Klasse 6 bis 12 in einem Schuljahr regelmäßig stattfanden: Schüleraustausche und -begegnungen mit verschiedenen Schulen in Frankreich, Sprachexkursionen sowie fächerübergreifenden Projekte. Leider hat uns die Pandemie auch in diesem Bereich in den letzten beiden Jahren stark eingeschränkt und alle, Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrkräfte und die Schulleitung, hoffen, dass bald wieder Normalität eintritt und die grenzüberschreitende Völkerverständigung wieder so aktiv gelebt werden kann.

Die anerkennende Gratulation erfolgte mit einem „Vive la Freundschaft“ und herzlichen Dankesworten von Kultusstaatsekretär Schebesta: Sie gehören damit zu einem immer größer werdenden Kreis von Oberrheinsiegel-Schulen, die die „l’amitié franco-allemande“ auf herausragende Weise pflegen und weiterentwickeln“.

Poster

nach oben