Tigerentenclub

Für Mariella, Igor und Tom aus der 7b wird der 29.4. ein unvergesslicher Schultag sein. Sie waren Spielekinder für das Team der Frösche beim Tigerentenclub.

Welche Farbe hat der Pokal?

Samstagmorgen Tigerentenclub bei der Oma ansehen. Viele Jahre eine Tradition von Tom. Schon immer hatte er Lust, selbst einmal dabei zu sein – dieser Wunsch ging am vergangenen Freitag in Erfüllung. Gemeinsam mit Igor und Mariella wurde er von Frau Bischof nach Baden-Baden auf das riesige SWR-Gelände gefahren. Nach einem Umweg über den SWR-Radio-Parkplatz war das Corona-Testzelt schnell gefunden, denn ohne negativen Test betritt niemand eines der Gebäude. Die Gruppe des AMG wurde dort von Pia begrüßt, der supernetten Betreuerin der Frösche. Sie stand dem Team den ganzen Vormittag zur Seite und organisierte nicht nur Traubenzucker und Bürsten, sondern gab auch gute Tipps und sorgte dafür, dass wirklich alle Stars des Tigerentenclubs ein Autogramm gaben – sogar der Kastenfrosch! Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Zunächst gingen Frau Bischof, Pia, Mariella, Tom und Igor in den VIP-Raum, der für maximal vier Personen vorgesehen ist. Da Lehrer bekanntlich keine Menschen sind, war der Zutritt aber kein Problem. Alle witzelten in diesem Sinne weiter, wie man sich gegenseitig vorstellen könnte. So verging die Zeit schnell bis alle mit ihren grünen T-Shirts als „Frösche“ ins Studio 5 durften.

Igor fand den Ausflug bereits lohnenswert, weil er miterleben durfte wie die Mikrofone verkabelt werden. Aber auch der Rest war spannend. In der Probe wurde bis auf die letzten drei Spiele alles schon einmal intensiv geprobt: Fragen, Antworten und Spiele. Das Tigerentenclub-Team macht das richtig professionell. Frau Bischof durfte ihr Frosch-Team vom VIP-Raum am Monitor beobachten. Sie war begeistert von den schlauen und reflektierten Antworten. Richtig souverän! Ihre Klasse beschrieben sie als witzig, nett und es gibt eine gute Klassengemeinschaft, die in den letzten Jahren immer besser wurde. Mit den Spielen hatten sich alle schon vorher vertraut gemacht, deswegen lief die Probe für das Frosch-Team sehr gut und die Anspannung löste sich immer mehr. Für das LipSync, die Lippensynchronisation, hat sich Mariella zu einem Lied ihrer Wahl zusammen mit ihren Freundinnen eine eigene Choreografie überlegt. Es wurde ganz still, denn sie überzeugte mit einer tollen Körperspannung, perfektem Timing und vielen Varianten. Schade, dass sie wegen der Corona-Auflagen nicht singen durfte. Die Probe haben die Frösche gerockt!

Für die Aufzeichnung wurden die Moderation und die Spiele etwas verändert, so dass der zweite Durchlauf noch spannender wurde. Der Rest der Klasse 7b war live aus Raum 1-36 am AMG zugeschaltet. Ein schönes Klassenbild mit den grünen AMG-Shirts! Gebannt verfolgten alle die Spiele und zum Teil bebte das AMG, weil der Jubel so laut war. Frau Bischof verfolgte gemeinsam mit dem Klassenlehrer der Tigerenten im VIP-Raum die Aufzeichnung, auch die Tigerenten haben sich richtig angestrengt.

Aber wer hat am Ende den goldenen Pokal gewonnen und wer den silbernen? Nur so viel sei verraten: die Sendung bleibt bis zum Schluss spannend! Das Anschauen lohnt sich auf alle Fälle.

Tigerenten Club(Folge 1219)

Samstag, 02.07.2022 um 10:45 Uhr bei KiKA

Sonntag, 03.07.2022 um 5:55 Uhr im ERSTEN

Danach ist die Sendung in der Regel für 12 Monaten online in den Mediatheken.

nach oben