„Make Science!“

Der 14.03.2019 war für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b ein ganz besonderer Tag: Sie besuchten das SchülerInnenlabor „Make Science!“ an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Dort haben sie einen ganzen Vormittag lang am Thema Metalle und Korrosion – Metallische Gegenstände schützen und bewahren geforscht.

Was ist drin in Cola, dass das Eisen nicht rostet?

Das SchülerInnenlabor entstand im Rahmen des Projektes Chemie, Umwelt und Nachhaltigkeit, das unter anderem von der DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) gefördert wird. Jede Schülerin und jeder Schüler bekamen nach einer kurzen Sicherheitsbelehrung sowie einer theoretischen Unterweisung in das Thema Korrosion von Frau Dr. Uta Beck ein Skript zur eigenständigen experimentellen Erarbeitung des Themas. Das Skript enthielt jedoch keine fertigen Versuchsanweisungen, sondern Comics und Zeitungsartikel, die zum Experimentieren anregten.

Gearbeitet wurde an unterschiedlichen Stationen. Es wurde u.a. erforscht, wie Reinigungsmittel auf Metalle wirken, wie Rost entsteht, wie Kupfer korrodiert, wie ein Korrosionswärmekissen hergestellt wird und wie edlere Metalle mit Zink vor Korrosion geschützt werden. Es gab auch etwas Leckeres zu essen in der Cafeteria der Pädagogischen Hochschule. Die 8b hat besonders konzentriert und mit Ausdauer gearbeitet. Alles wurde sauber dokumentiert, die Experimente wurden im Chemieunterrricht in Gruppenarbeit ausgewertet. Es war ein sehr gelungener Vormittag!

nach oben