Adventskalender 2021

Die Idee

An jedem Tag im Advent öffnet sich hier und an den Schultagen auch auf einer Stellwand im Nordfoyer des AMG ein neues Adventskalenderbild.

Schülerinnen und Schüler der Unter-, Mittel- und Oberstufe sowie die Religionslehrerinnen und -lehrer des AMG haben die einzelnen Bilder angefertigt.

Wir wünschen Euch /Ihnen, dass die einzelnen Impulse inspirierend sind und zum Nachdenken über Advent anregen.

1. Dezember 2021
2. Dezember

Das Leben

Das Leben ist eine Chance, nutze sie.

Das Leben ist schön, bewundere es.

Das Leben ist ein Traum, verwirkliche ihn.

Das Leben ist eine Herausforderung, nimm sie an.

Das Leben ist kostbar, geh sorgram damit um.

Das Leben ist ein Lied, singe es.

Das Leben ist ein Abenteuer, wage es.

Das Leben ist Liebe, genieße sie.

Gedanken zum 2. Dezember 2021

Tanzen unterm Weihnachtsbaum und dann einen Schneemann baun.

Was ist meine Lieblingszeit? Es ist die Weihnachtszeit.

Lass uns nach den Tieren schaun in diesem tollen Wintertraum.

Es hat schon lang nicht mehr geschneit und hätte ich drei Wünsche frei,

dann wärst Du ganz vorne mit dabei.

Ich will 'ne weiße Weihnacht und 'ne Zeit die nie vergeht,

dass die Zeit nicht so schnell vergeht ohohoh.

3. Dezember
4. Dezember
5. Dezember
6. Dezember
7. Dezember

Texte

8. Dezember

Lied auf dem Plakat

Macht hoch die Tür

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Es kommt der Herr der Herrlichkeit

Ein König aller Königreich

Ein Heiland aller Welt zugleich

Der Heil und Frieden mit sich bringt

Derhalben jauchzt mit Freuden singt:

Gelobet sei mein Gott

mein Schöpfer Reich von Rat.

9. Dezember

Manche Menschen wissen nicht, wie gut es ist, dass sie einfach da sind.

Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut, sie nur zu sehen.

Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt.

Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend ihre Nähe ist.

Manche Menschen wissen nicht, wie viel ärmer wir ohne sie wären.

Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen.

 

10. Dezember

Weihnachtsgedanken

Merry Christmas

Plätzchen backen - nasch nasch nasch.

Schneemann bauen - bau bau bau.

Geschenke unterm geschmückten Weihnachtsbaum - wow wow wow.

Danach schnell essen mit der Familie,

nun raus in den Schnee - Hurra Hurra Hurra.

Meine Weihnachtsgedanken

Weihnachten ist etwas Besonderes, Jesus Geburt!

Wir bekommen Geschenke und freuen uns.

Auch Krippen stellen wir wie immer auf!

Plätzchen backen nicht vergessen, denn dabei singen wir Weihnachtslieder.

Jetzt noch Schlitten fahren und Schneemann bauen, ja genau!

Los geht es auf den Weihnachtsmarkt, danach basteln und schmücken wir das ganze Haus!

Frohe Weihnachten!

Mein Weihnachtstext

Weihnachten! Die Geburt Jesu! Plätzchen backen, Kerzenduft, Geschenke! Ich liebe dieses Fest!

Wir basteln Sterne und vielen weiteren Schmuck. Am Weihnachtsmittag gehen wir in die Kirche.

Nach der Kirche ist die Spannung groß. Es ist Zeit für die Bescherung, das heißt Geschenke!

Frohe Weihnachten!

11. Dezember
12. Dezember
13. Dezember
Wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel. Wenn wir fliegen wollen, dann müssen wir uns umarmen.
14. Dezember

Es gibt erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche

Dietrich Bonhoeffer

Wenn wir uns selbst nur für eine Sekunde mit den Augen der Liebe Gottes sehen könnten, dann hätten sich unsere Selbstzweifel gleich für eine ganze Ewigkeit verflüchtigt.

Hans-Joachim Eckstein

Modernes Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gerechtigkeit, die im Alltag und Zuhause und auf der Erde vorhanden sein sollte.

Ich glaube nicht an den Schutz vor Konsequenzen seiner Taten oder das Entschuldigen dieser, sondern daran, dass sie uns nicht ausmachen, uns nicht auf eine Seite von Gut und Böse stellen.

Ich glaube an den Fortschritt, den wir alle als Volk machen werden, um den neuen Generationen etwas Besseres zu hinterlassen.

Ich glaube an die Vernunft, dass die Menschen rechtzeitig handeln, um Böses abzuwenden.

Ich glaube an das Neue, das immer wieder Neues entsteht und vergeht, das nie etwas gleich bleibt und sich alles über die Zeit verändert.

Ich glaube an die Wissenschaft, die uns die Welt erklärt und uns voranbringt.

Ich glaube an die Gemeinschaft und daran, dass man in einer Gruppe viel bewirken kann. Ich glabue daran, dass man die Gemeinschaft braucht, um glücklich zu sein und sich selbst zu verwirklichen. Die Gemeinschaft hilft einem in schlechten Zeiten, ist bei einem in guten Zeiten und gibt einem Halt, wenn man ihn braucht. Ich glaube an eine Gemeinschaft, in der jeder einzelne etwas bewirken kann. Doch wir müssen offen sein, offen für Neues, nicht egoistisch handeln, sondern uns auch um andere kümmern und ihnen helfen.

Ich glaube an die Empathie im Menschen, daran, dass jeder Mensch anderen helfen kann und so jeder Einzelne die Welt ein Stück besser machen kann.

Ich glaube an meine Familie, die mich bei jeder Sache unterstützt.

Ich glaube an den Frieden, dass keiner Kriege zu spüren bekommen muss, sondern erfüllt leben kann, fern von Ungerechtigkeit und Diskriminierung.

Ich glaube, trotz das ich an Gott glaube, auch an die Wissenschaft, an einen Zusammenhang an beides. Ich glaube daran, das beides stimmt.

Ich glaube an den Verstand des Menschen, der ihn dazu bringt das Richtige zu tun.

Ich glaube an Entwicklung, dass wir mit der Kirche wachsen.

Klasse 10ac

15. Dezember
16. Dezember

Was freut uns an Weihnachten?

Die Weihnachtszeit ist eine friedliche Phase, voller Wunder und zauberhaften Möglichkeiten! Es ist die Zeit, in der alles zur Ruhe kommt. Alles wird langsamer und gemütlicher. Die Familie trifft sich, man schließt Freundschaften. Man beschenkt sich.

Es gibt leckeres Essen, wie Fondue. In dieser Zeit kommen wir zur Besinnung. Uns allen wird klar, was unser Glaube bewirken kann. Dies ist ein Zeichen, was Gott uns bedeutet.

Fröhliche Weihnachten allerseits!

17. Dezember
18. Dezember
19. Dezember
20. Dezember

Was freut uns an Weihnachten?

  • Geschenke bekommen
  • Zeit mit der Familie
  • Plätzchen backen
  • den Baum zu schmücken
  • Essen
  • ...
21. Dezember
22. - 24. Dezember

Confia en el tiempo, que suele dar duices salidas a muchas amargas dificultades.

Miguel de Cervantes (1613)

Vertraue auf die Zeit, denn sie pflegt süße Lösungen für bittere Schwierigkeiten zu bringen.

Auch in unserer aktuellen Lage wird diese Zeit kommen.

Wenn wir gemeinsam auf uns achten und uns gegenseitig schützen, wird es bestimmt nicht mehr lange dauern.

Genießen Sie die Weihnachtstage, erholen Sie sich und starten Sie gut und hoffnungsfroh in das neue Jahr 2022!

Versuch für einen Nextcloud-Kalender

nach oben