AMG Ettlingen

Sekretariat

MoDiMi

Vertretungsplan

Hilfe gesucht?

AMG von A-Z

Mensa

Moodle

Das Albertus-Magnus-Gymnasium im Horbachpark

"In angenehmer Gemeinschaftsarbeit die Wahrheit suchen."

Albertus Magnus

 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Pandemiestufe 3 ab sofort (16. Okt. 2020)

Neue Vorgaben wegen der landesweiten 7-Tageslnzidenz von 35 und mehr Neuinfektionen je 100.000 Einwohner (Pandemiestufe 3) ab sofort (16. Okt. 2020)

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der lnfektionslage ist es notwendig, die lnfektionsschutzmaßnahmen an den Schulen für den Zeitraum einer landesweiten 7-Tageslnzidenz von 35 und mehr Neuinfektionen je 100.000 Einwohner (Pandemiestufe 3) zu verschärfen.

Der geänderten CoronaVO Schule, die ab sofort in Kraft ist, können Sie entnehmen, dass ab Feststellung dieser 7-Tages-lnzidenz durch das Landesgesundheitsamt über die bisherigen Maßnahmen hinausgehend

  • eine Pflicht zum Tragen einer Maske ab Klasse 5 in den weiterführenden Schulen sowie in den beruflichen Schulen besteht, auch während des Unterrichts
  • die Nutzung der Schulen für außerschulische Zwecke eingeschränkt und
  • die Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen ausgesetzt wird.

Einzelheiten können Sie der beigefügten Verordnung entnehmen.

Darüber hinaus wurden auch die Regeln zum Lüften dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Einschätzung angepasst. Das Lüften ist nun mindestens alle 20 Minuten für jeweils drei bis fünf Minuten vorgeschrieben. Die Verordnung sowie die Hygienehinweise wurden entsprechend angepasst.

Verpflichtungen nach der Corona-Verordnung Schule

Verpflichtungen nach der Corona-Verordnung Schule 

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder Krankheitssymptomen

Um das Infektionsrisikos für alle am Schulbetrieb teilnehmenden Personen, für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begrenzen, sieht die Corona-Verordnung Schule einen Ausschluss solcher Schülerinnen und Schüler von der Teilnahme am Schulbetrieb vor,

  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  • die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen.

Sofern solche Ausschlussgründe bekannt sind oder bekannt werden, sind die Eltern verpflichtet,

  • die Einrichtung umgehend zu informieren,
  • den Schulbesuch Ihres Kindes zu beenden,
  • Ihr Kind bei Auftreten von Krankheitsanzeichen während des Unterrichts oder der Betreuung umgehend von der Schule abzuholen, sofern es nicht selbst den Heimweg antreten kann.

Die Corona-Verordnung Schule verpflichtet alle Eltern bzw. volljährige Schüler bei Vorliegen eines Ausschlussgrundes die Schule umgehend zu informieren.

Busfahrpläne nach den Sommerferien

Rechtzeitig zum Beginn des Schuljahres kann der KVV einen leicht geänderten, jedoch vor allem aufgefüllten Fahrplan präsentieren, um in den Corona-Zeiten die Schüler so sicher wie möglich zu transportieren. Bei den zusätzlichen Leistungen handelt es sich erst einmal ausschließlich um vom Landkreis Karlsruhe als Aufgabenträger finanzierte Fahrten(teile).

Wir möchten alle Schülerinnen und Schüler bitten, dass Sie sich möglichst gleichmäßig auf die Busse verteilen.

Alle Änderungen gegenüber dem regulären Fahrplan sind markiert:

In Rot markiert sind die sog. „Winterverstärker“, die dieses Schuljahr bereits ab jetzt fahren und somit zusätzlichen Platz zur Verfügung stellen.

In Orange markiert sind Änderungen gegenüber dem gewohnten Schulfahrplan, insbesondere Verlängerungen bestehender Fahrten, um eine möglichst gleichmäßige Verteilung zu garantieren.

In Blau markierten Fahrten sind Zusatzleistungen für das Albertus-Magnus-Gymnasium zum stärker frequentierten Schulbeginn zur 2. Stunde.

Ab 14.09.2020 gilt:

Corona Verhaltensregeln ab 14. Sept. 2020
  1. Für Schülerinnen und Schüler ist ab Klasse 5 das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) auf dem gesamten Schulgelände außerhalb des Klassenzimmers verpflichtend, sofern sie sich auf den Begegnungsflächen (z. B. Flure, Treppenhaus, Pausenhof, Toiletten, ...) aufhalten. Im Unterricht ist das Tragen eines MNS nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig.
  2. Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  3. Begrüßungsrituale dürfen die Abstandsregel nicht verletzen (keine Umarmungen oder Begrüßung mit Handschlag).
  4. Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.
  5. Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken möglichst nicht mit der Hand anfassen, z. B. Ellenbogen benutzen.
  6. Die Abstandsmarkierungen, Pfeile auf dem Boden sowie die Absperrbänder ermöglichen möglichst kontaktfreie Laufwege. Unnötige Laufwege sollten vermieden werden, das bedeutet, dass man bei Ankunft an der Schule direkt in den Unterrichtsraum geht und nach dem Unterrichtsende das Schulgelände umgehend verlässt und sich auf direktem Weg nach Hause begibt.
  7. Der Unterricht beginnt morgens bei einem Teil der Klassen zur 1. Stunde, bei einem anderen Teil erst zur 2. Stunde, um den morgendlichen Andrang in den Verkehrsmitteln und im Schulhaus zu entzerren. Es werden zusätzliche Busse (Linie 101, Linie 102, Linie 104, Linie 110) eingesetzt.
  8. Nach Betreten des ersten Unterrichtsraumes sind die Hände mit Seife zu waschen. Die Einwirkzeit von 20 Sekunden bitte beachten. Weitere Hygienemaßnahmen sind der gesonderten Hygieneordnung zu entnehmen.
  9. Die Toilettennutzung ist während der Unterrichtszeit möglich, damit Engpässe vermieden werden. Es dürfen sich nur die maximal angezeigten Personen im Toilettenraum aufhalten. Ob die Toilette frei ist, wird durch Rufen überprüft. Beim Warten vor den Toiletten ist der Mindestabstand ebenfalls einzuhalten.
  10. Die Mensa bleibt weiterhin geschlossen, der Pausenverkauf ist wieder möglich. Bei Bedarf Essen und eventuell auch Trinken bitte von zu Hause mitbringen. Dennoch dürfen der Trinkwasserspender, der Kaffee- und der Getränkeautomat unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln benutzt werden.

Bei einem absichtlichen Verstoß gegen die oben aufgeführten Punkte erfolgen zum Schutze aller am Schulleben beteiligen Personen strikte Konsequenzen.

Verpflichtungen und Erklärung der Eltern vor Unterrichtsbetrieb (Stand 05.09.2020)

Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder Krankheitssymptomen

Um das Infektionsrisikos für alle am Schulbetrieb teilnehmenden Personen, für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begrenzen, sieht die Corona-Verordnung Schule einen Ausschluss solcher Schülerinnen und Schüler von der Teilnahme am Schulbetrieb vor,

  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  • die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen.

Sofern solche Ausschlussgründe bekannt sind oder bekannt werden, sind die Eltern verpflichtet,

  • die Einrichtung umgehend zu informieren,
  • den Schulbesuch Ihres Kindes zu beenden,
  • Ihr Kind bei Auftreten von Krankheitsanzeichen während des Unterrichts oder der Betreuung umgehend von der Schule abzuholen, sofern es nicht selbst den Heimweg antreten kann.

Die Corona-Verordnung Schule verpflichtet alle Eltern bzw. volljährige Schüler, schriftlich zu erklären, dass nach Ihrer Kenntnis keiner der Ausschlussgründe vorliegt und sie die genannten Verpflichtungen erfüllen:

  • Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder Krankheitssymptomen,
  • Ausschluss von der Teilnahme am Schulbetrieb wegen der Rückkehr aus einem „Risikogebiet“.

Diesen Erklärungsvordruck des Ministeriums erhalten alle Eltern per Email über den Verteiler oder kann auf der Homepage („Erklärungsvordruck“) heruntergeladen werden.

Diese unterschriebene Erklärung ist vor Unterrichtsbeginn am Montag bzw. am Dienstag (neue 5. Klassen) dem jeweiligen Klassenlehrerteam bzw. den Tutoren auszuhändigen.

Allgemeine Informationen zu den Einreisebestimmungen von Eltern und Schülern

„Wer aus einem anderen Staat nach Baden-Württemberg einreist, muss die Regelungen der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne (CoronaVO EQ) in der jeweils geltenden Fassung beachten.

Besondere Bestimmungen gelten nach dieser Verordnung für Personen, die aus einem ,,Risikogebiet" einreisen. Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche ein erhöhtes Risiko für eine lnfektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des lnnern, für Bau und Heimat. Sie wird durch das Robert Koch-lnstitut auf seiner lnternetseite https://www.rki.de/DE/ContenUlnfAZ/N/Neuartiges Coronavirus/Risikoqebiete neu.html (externe Seite) veröffentlicht.

Personen, die aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise testen zu lassen und sich bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne zu begeben. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.

Die Einzelheiten können der CoronaVO EQ entnommen werden: https://www.badenwuerttemberq.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnunq-fuer-ein-und-rueckreisende/(externe Seite).

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen Bußgelder nach dem lnfektionsschutzgesetz drohen.“

Quelle: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ratsuchende bei Schulschwierigkeiten - Jugendsozialarbeit (aktualisiert am 30.08.2020)

Aus aktuellem Anlass kann zur Zeit sowohl telefonische als auch persönliche Beratung bei Schulschwierigkeiten von Frau Keller-Collmar (0-42) stattfinden.

Kontaktaufnahme:

  • für Schülerinnen und Schüler können am Dienstag, Mittwoch und Freitag in der ersten großen Pause am Lehrerzimmer
  • für Eltern per Email oder über das Sekretariat der Schule.

Die Beratung bei allen Arten von Schulschwierigkeiten ist vertraulich und kostenlos für Schüler, Eltern und Lehrer des AMG.

Die Mitarbeiter der Jugendsozialarbeit, Frau Liebisch und Frau Eisele, sind ab dem 14.09. wieder an der Schule. Beratungsgespräche können telefonisch oder persönlich stattfinden. Einen Gesprächstermin können Sie per E-Mail oder telefonisch vereinbaren.

Frau Liebisch:

07243/101 214 (Festnetz) oder 0172/7680 166

Frau Eisele:

07243/101 8390 (Festnetz) oder 0172/7680159

Mail: jsa-schulzentrum@ettlingen.de

Sie können sich auch an die schulpsychologische Beratungsstelle Karlsruhe wenden: Tel.: 0721/605610-70

oder die "Nummer gegen Kummer" (externe Seite) wählen:

  • „Nummer gegen Kummer“ – für Kinder- und Jugendliche: 116 111

  • „Nummer gegen Kummer“– für Eltern: 0800 / 111 0 550

Umgang mit Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche (Stand 14.09.2020)

Alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen sind bis 01.02.2021 untersagt.

Dies umfasst z.B. alle Studien- und Klassenfahrten im lnland wie in das Ausland sowie alle Schüleraustausche. Auch die Beruf- und Sozialpraktika können zunächst nicht durchgeführt werden.

Neue Reisebuchungen für das kommende Schuljahr sind bis auf weiteres nicht erlaubt.

Mitteilungen

Viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 nehmen im Dezember 2020 beim Adventskalender "Mathe im Advent" teil. Sie bekommen jeden…

Weiterlesen
Das AMG arbeitet seit 2020 im Rahmen von Erasmusplus am Projekt Strategische Schulpartnerschaft
Das AMG ist seit 2020 Teil des BNE Schulnetzwerks Baden-Württemberg
Das AMG ist seit 2019 digitale Schule

Schulkleidung

Die neue Bestellrunde unserer fair gehandelten Schulkleidung hat begonnen. Die Bestellscheine wurden von den Klassenlehrerteams ausgeteilt und können ausgefüllt im Sekretariat abgegeben oder direkt an das Team der Schulkleidung gesendet werden. Bitte überweisen Sie das Geld zeitnah.

Weiter
Das AMG ist Vollmitglied des BNE-Netzwerkes

Impressionen zum Fernunterricht

Wir sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, die sich mit Hilfe der Lernplattform moodle regelmäßig, gewissenhaft und sorgfältig auseinandergesetzt haben. Vielen Dank auch an die Eltern, die Ihre Kinder in dieser Zeit unterstützt haben.

Weiter

Lernen inmitten des Horbachparks

Das Albertus Magnus Gymnasium liegt idyllisch im Horbachpark, dadurch haben unsere Schülerinnen und Schüler viele Bewegungsmöglichkeiten in den Pausen.

Durch unsere Förderkonzepte, dem Methodenkonzept und Überlegungen zum sozialen Lernen und unseren  Präventionsmaßnahmen- unterstützt durch stark.stärker.wir - versuchen wir Maßstäbe in Bezug auf das Lehren und Lernen zu setzen. Diese Bemühungen wurden durch die Auszeichnung mintfreundliche Schule, durch Preise im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und die Auszeichnung mit dem Boris-Siegel (für berufsorientierte Schulen) für unsere Studien- und Berufsorientierung honoriert.

Das AMG liegt in Nähe des Stadtzentrums und ist gut mit Bus, Straßenbahn und Auto zu erreichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten, die sich - wie auch wir uns als Schule - ständig weiterentwickeln!

Blick vom Horbachpark aus auf das AMG

In der Gemeinschaft lernen - eine Grundidee von Albertus Magnus

Wir haben ein Unterstufenkonzept entwickelt, damit unsere neuen Fünftklässler gut am Gymnasium ankommen und in unserer Schulgemeinschaft integriert werden. Es besteht für die Unterstufe das Angebot einer Ganztagsbetreuung.

Die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen ist uns ebenso ein großes Anliegen wie das Zusammenleben in unserer Schulgemeinschaft. Wir pflegen den Kontakt mit der Öffentlichkeit, mit der Stadt Ettlingen, über unsere Kooperationspartner in der Region und über die Landesgrenzen hinweg zu unserer Partnerstädten Epernay und Gatschina und durch viele Projekte, die durch Erasmus+ gefördert werden.

Wir freuen uns schon auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler.

Ankommen - unser Unterstufenkonzept

Schwerpunkte des Lehren und Lernens

Lernangebot

Neben dem Fachunterricht bieten wir viele Arbeitsgemeinschaften und ein reichhaltiges Lernangebot zur Förderung der Schülerinnen und Schüler an.

Weiter

Methodenkonzept

Unser Trainingsprogramm für Klasse 7 bis 12 bereitet unsere Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Präsentationstechniken vor.

Weiter

Präventionsmaßnahmen

Informationsveranstaltungen rund um Themen wie Mobbing, Umgang mit (sozialen) Medien, Gewaltprävention und Umgang mit Stress.

Weiter

Ein Blick in unser Schulgebäude

Unsere Klassenzimmer, Fach- und Praktikumsräume sind sehr gut ausgestattet.

Das AMG von oben
Der Lichthof im Erdgeschoss
Lerninseln mit Blick nach draußen
Blick aus den Räumen der Ganztagsbetreuung

Das AMG in Zahlen

778

Schülerinnen und Schüler besuchen das AMG, viele davon in der Schülermitverantwortung (SMV) aktiv.

Weiter

74

Lehrerinnen und Lehrer unterrichten 30 Klassen in über 25 Fächern und mehr als 15 Arbeitsgemeinschaften am AMG.

Weiter

10

naturwissenschaftliche Fachräume ermöglichen einen MINT-freundlichen Unterricht.

Weiter

4

Coaching4future und weitere Aktivitäten im Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Weiter

4

Partnerstädte: Clevedon, Epernay, Gatschina und Middelkerke

Seit vielen Jahren findet regelmäßig ein Schüleraustausch mit Epernay (und auch mit Gatschina) statt.

Weiter

3

Kooperationspartner aus der Region sowie eine aktive Zusammenarbeit mit dem KIT, der IHK und den Stadtwerken.

Weiter

3

Profile ab Klasse 8:

Spanisch
Naturwissenschaft und Technik
IMP (Informatik, Mathematik, Physik)

Weiter

1

Horbachpark - zentrale Lage des Schulzentrums mit viel Bewegungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen.

Weiter

Viele

Fahrten und Exkusionen fördern die Mehrsprachigkeit und geben Einblicke in andere Kulturen, in unsere Geschichte und aktuelle naturwissenschaftliche Forschung.

Weiter

Arbeitsgemeinschaften am AMG

Rund um Kultur, Sprachkompetenz, Naturwissenschaften, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Sport, mehr.

Arbeitsgemeinschaften aus dem Bereich Kultur

Unterstufenmusical
Musical-AG
Big-Band-AG
English Drama Group

Naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaften

Informatik-AG
Begabten-AG Teilchenphysik
Begabten-AG: Neurobiologie
Schach-AG

Arbeitsgemeinschaften zur Förderung der Sprachkompetenz und des interkulturellen Austauschs

Russisch-AG
Tandem-Projekt Schulzentrum - Epernay
Erasmus+
DELF-AG zum Erwerb eines Sprachdiploms

Und viele weitere Arbeitsgemeinschaften, beispielsweise:

Visions-AG (Lehrer, Eltern, Schüler)
Umwelt-AG
Handball-AG
Technik-AG

Das AMG mit Buchstaben

Von A wie Albertus

Informationen über Albertus Magnus, unserem Namenspatron.

Weiter

B wie Boris

Auszeichnung unserer Berufs- und Studienorientierung am AMG mit dem Boris-Siegel.

Weiter

C wie CoRa

Computerräume (CoRa), Tabletraum (TaRa) und zusätzlich je 1 Computer mit Internetanschluss und Beamer pro Unterrichtsraum

Weiter

... bis Z

Glossar über das AMG von A - Z ist im Service-Bereich.

Weiter
nach oben